Sixtythree

Vintage-Design trifft Moderne

1.877,00 €*

Lieferzeit: 2-3 Tage

Verkäufer ist nicht die F.A.Z., sondern der Kooperationspartner. Die Bestellabwicklung erfolgt über den Kooperationspartner.

Frankfurter Allgemeine Zeitung hat dieses Produkt eigens für F.A.Z.-Leser ausgewählt und leitet Ihre Bestellung an den Hersteller direkt weiter. Die Bestellabwicklung und der Versand erfolgen nach den AGB des Alexander Shorokhoff Uhrenmanufaktur GmbH, Hanauer Str. 25, 63755 Alzenau. Die AGB und die Widerrufbelehrung können Sie hier einsehen. Eine Widerrufsbelehrung und ein Widerrufsformular erhalten Sie zusammen mit der Rechnung von Alexander Shorokhoff Uhrenmanufaktur GmbH. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung tritt im Rahmen der Kooperation mit Alexander Shorokhoff Uhrenmanufaktur GmbH lediglich als Vermittler auf.

Armband

Auf 30 Exemplare limitierte Automatik-Uhr im Vintage-Design!

Das Modell „Sixtythree” hat das Uhrendesign, dank dem zylindrischen Saphirglas, den flachen Vorbildern der 60er Jahre angepasst. Die Uhren wiesen mit ihrer flachen Form und dem zylindrischen Glas ein für die damalige Zeit sehr populäres Design auf. Das Ziel heute besteht darin, die alte Vintage-Tradition im neuen „Alexander Shorokhoff“- Stil zu gestalten und erfolgreich weiterzuführen.

Das Edelstahlgehäuse besitzt ein in der Herstellung sehr aufwändiges zylindrisches Saphirglas und einen Saphirglasboden und hat eine Wasserdichte von 5 atm. Wie auch die Modelle aus den 60ern, ist dieses Modell mit gewölbten silberfarbenem Zifferblatt ausgestattet. Die silberfarbenen Zifferblatt-Indexe 20, 40 und 60 werden in einem komplizierten Verfahren, das den gewölbten Teil des Zifferblattes ausgleicht, hergestellt. Damit bekommt die Uhr ein edles Erscheinungsbild. Das großflächige Zifferblatt vermittelt das Gefühl, dass die Uhr viel größer ist als in Wirklichkeit. Das hat einen weiteren Vorteil: Sie kann mit 40 mm Durchmesser sowohl von Damen, als auch von Herren getragen werden. Der Rotor des Schweizer Werks SW300  wurde im speziellen “Alexander Shorokhoff”-Stil graviert und veredelt.

Das Armband zur Uhr gibt es wahlweiße als dunkelblaues Kalblederband oder als Edelstahl-Milanaiseband.

Die Frankfurter Allgemeine Metropol schreibt in der Ausgabe vom 7. Februar 2023 über "Alexander Shorokhoff":

20230207_Metropol_Seite-21DAOjGAvCA6ji6

20230207_Metropol_Seite-21

 

Haben Sie Fragen oder benötigen Hilfe?

Dann rufen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter.