Peles Empire - Laure / Cadavre Exquis / Manet Olympia

Auf 20 Exemplare limitiertes Kunstwerk

800,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 3-4 Wochen

Verkäufer ist nicht die F.A.Z., sondern der Hersteller. Ihre Bestellabwicklung und der Versand erfolgen über den Hersteller. weitere Informationen

Frankfurter Allgemeine Zeitung hat dieses Produkt eigens für F.A.Z.-Leser ausgewählt und leitet Ihre Bestellung an den Hersteller direkt weiter. Die Bestellabwicklung und der Versand erfolgen nach den AGB des Herstellers Schellmann GmbH, Ainmillerstrasse 25, 80801 München. Die AGB und die Widerrufbelehrung können Sie hier einsehen. Eine Widerrufsbelehrung und ein Widerrufsformular erhalten Sie zusammen mit der Rechnung der Schellmann GmbH. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung tritt im Rahmen der Kooperation mit der Schellmann GmbH lediglich als Vermittler auf.

  • Schellmann Art
Die Stille Post der Künstler aus der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung Jedes Werk ist... mehr
Produktinformationen "Peles Empire - Laure / Cadavre Exquis / Manet Olympia"

Haben Sie Fragen oder benötigen Hilfe?

Dann rufen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die Stille Post der Künstler aus der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung
Jedes Werk ist die Interpretation des vorangegangenen Werkes – beginnend mit Edouard Manets Klassiker „Olympia“ . Erst am Ende wurde die ganze Reihe sichtbar, die am 23. August 2020 die ganze Zeitung einnahm. So entstand ein kollektives Kunstwerk, das zum Dokument dieses Jahres wurde, von Corona bis Black Lives Matter. Alle Werke sind handsigniert und auf je 20 Exemplare limitiert.

Was würde von der Olympia bleiben, wenn Peles Empire den ersten Schritt machten, deren Kunst vor allem darin besteht, Bilder in neue Bilder zu übersetzen? Während ihres Studiums an der Frankfurter Städelschule entdeckte das aus Barbara Wolff (geb. 1980) und Katharina Stöver (geb. 1982) bestehende Künstlerinnenduo das Schloss Peles in Rumänien, einen historistischen Wolpertinger aus Renaissance, Gotik und Jugendstil, Sommerresidenz für König Karl I. Vom Schloss behielten sie einerseits den Namen und andererseits ihr ursprüngliches Bildmaterial, das bis heute wieder und wieder ausgedruckt und abfotografiert durch ihre Räume geistert, gefiltert durch alle Räume, in denen es vorher schon zu sehen war. Meist ist schwer zu unterscheiden, welche Steine, Säulen, Seile tatsächlich vorhanden und welche auf Boden und Wand gedruckt sind. Wie im Barock die Kunst des Trompe-l'OEils, der lustvollen Augentäuschung, Raum und Bild verschränkte, so machen Peles Empire das mit den Mitteln des digitalen Zeitalters, und dafür werden sie von Kunstvereinen und internationalen Ausstellungen wie den letzten Skulptur-Projekten Münster geschätzt.
Die Kletterseile in ihrem Stillleben lassen an die Kordeln denken, die bei Manet unsichtbar den Vorhang halten - oder die sozialen Hierarchien? Peles Empire ziehen am Faden, der Manets Komposition zusammenhält: Der von der Dienerin gehaltene frühimpressionistische Blumenstrauß zerfällt in echte Nelken, Löwenmäulchen, Chrysantheme, Flamingoblume. Die Farben des Bildes finden sich in Styroporelementen und einer Ming-Porzellanvase wieder, die aus anderen Werken von Peles Empire stammen. Auch das Stück Wiese ist Teil eines Foliendrucks, mit dem sie zuvor einen Pool auskleideten. Die folgenreichste Entscheidung liegt freilich in der Ernennung der schwarzen Dienerin zur Protagonistin: Gleich vier übereinanderliegende Plakate zeigen ihr Gesicht, mit gespanntem Blick zur Seite wartet sie ab, was kommt.

 

Schellmann-Art_Cadavre-Exquis_Manet-Olympia-Original_RGB_M

                                                                                                                                                                                                                                                     Foto Patrick Schmidt/Musée d'Orsay

 

Weiterführende Links zu "Peles Empire - Laure / Cadavre Exquis / Manet Olympia"
Digitaler Pigmentdruck 54 x 40 cm Signiert und arabisch nummeriert Versicherter Versand mehr
  • Digitaler Pigmentdruck
  • 54 x 40 cm
  • Signiert und arabisch nummeriert
  • Versicherter Versand

NEU
F.A.Z.-Weinselection Rueda F.A.Z.-Weinselection Rueda
59,80 € *
Inhalt 4.5 Liter (13,29 € * / 1 Liter)
Jamaika Achate von Jiri Dokoupil - 2018 Jamaika Achate von Jiri Dokoupil - 2018
Ausverkauft
ab 1.490,00 € *
Edition “Barbara Klemm – Zeiten Bilder” "Barbara Klemm – Zeiten Bilder"
Ausverkauft
735,98 € *
Couchtisch Matchbox Couchtisch Matchbox
ab 1.939,83 € *
TUBE - Rot TUBE - Rot
385,04 € *
Geisenheimer Riesling - 2018 Geisenheimer Riesling - 2018
77,40 € *
Inhalt 4.5 Liter (17,20 € * / 1 Liter)
Sinn Uhr 1746 Sinn Uhr 1746
2.144,54 € *
Midgard Leuchte Midgard Leuchte
ab 653,11 € *
Sinn Uhr 1736 Sinn Uhr 1736
Ausverkauft
1.900,84 € *
Bernds Faltrad Bernds Faltrad
2.826,89 € *
Zuletzt angesehen