Michael Riedel - Vier Vorschläge zur Veränderung von Allg(emein) in Frankfurter Allgemeine, 2019

Exklusive F.A.Z.-Kunstedition

2.900,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 14 Tage

Verkäufer ist nicht die F.A.Z., sondern der Kooperationspartner. Die Bestellabwicklung erfolgt über den Kooperationspartner. weitere Informationen

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat dieses Produkt eigens für F.A.Z.-Leser ausgewählt und leitet Ihre Bestellung an den Kooperationspartner direkt weiter. Die Bestellabwicklung und der Versand erfolgen nach den AGB der neugerriemschneider GmbH, Linienstr. 155, 10115 Berlin. Die AGB und die Widerrufbelehrung können Sie hier einsehen. Eine Widerrufsbelehrung und ein Widerrufsformular erhalten Sie zusammen mit der Rechnung von neugerriemschneider GmbH. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung tritt im Rahmen der Kooperation mit neugerriemschneider GmbH lediglich als Vermittler auf.

Rahmen:

  • Galerie neugerriemschneider
Michael Riedel hat die Buchstaben „Allg“ aus dem Fraktur-Schriftzug der F.A.Z. in Stoff... mehr
"Michael Riedel - Vier Vorschläge zur Veränderung von Allg(emein) in Frankfurter Allgemeine, 2019"

Haben Sie Fragen oder benötigen Hilfe?

Dann rufen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Michael Riedel hat die Buchstaben „Allg“ aus dem Fraktur-Schriftzug der F.A.Z. in Stoff geschnitten, um andere Schreibweisen von Allg[emein] herzustellen. Dreht man das Tuch, fallen die Lappen jeweils anders, und es ergeben sich vier unterschiedliche Variationen des Logos, die als Schablone für die entstandenen Drucke auf Papier dienen. 

Weitere Informationen

  • Set von vier Drucken und dem Baumwollstofftuch (Auflage 20)
  • 70 x 70 cm
  • Drucke werden auf Wunsch gerahmt geliefert

 

Über Michael Riedel und seinen Schaffensprozess

Michael Riedel: „Vier Vorschläge zur Veränderung von Allg[emein] in Frankfurter Allgemeine“, 2019

Wie Kunst wahrgenommen wird und welcher Wert ihr zugeschrieben wird, ist entscheidend durch all das bestimmt, was sie rahmt: Ausstellungsarchitektur, Wandtexte, Kataloge, Fachzeitschriften, und nicht zuletzt die Gespräche der Betrachter. All diese Rahmenproduktionen werden in Michael Riedels Werk selbst zum künstlerischen Material. Riedel sampelt Architekturen vergangener Ausstellungen, er zeichnet Fachgespräche auf und lässt sie über Wände laufen, er collagiert den Quellcode von Künstlerbedarfs-Websiten oder lässt ihn durch stammelnde Spracherkennungssoftware vorlesen.

Zuletzt hat Michael Riedel in der Druckerei der Bundesbank seine eigene Währung gedruckt, den „Riedel“, der an in Galerien und Museen aufgestellten Geldautomaten zum Kurs 1:1 zu kaufen ist.

2017 eröffnete in Saarbrücken der Erweiterungsbau des Saarlandmuseums, den das Architekturbüro Kuehn Malvezzi gemeinsam mit Michael Riedel entwickelt hat. Über die grauen Werksteinplatten rennt, wie Ameisenstraßen, ein Transkript der kompletten Landtagsdebatte, die zum Beschluss des Baus führte, und läuft auf dem weiten Vorplatz in alle Richtungen aus.

Mit seiner Jubiläumsedition für die F.A.Z. zielt Riedel in den Kern des Unterfangens Zeitung: Seit die F.A.Z. gegründet wurde, war das Allgemeine ein Versprechen. Die Zeitung bot den verbindlichen Rahmen, an dem sich die Gesellschaft orientierte. In einer Gesellschaft, in der es jedem möglich ist, sich mit Texten und Bildern einzubringen, und Meinungen oft höher im Kurs stehen als Tatsachen, ist das Allgemeine ähnlichen Fliehkräften ausgesetzt wie in Riedels Drucken, und ist die Zeitung der Ort, an dem das Allgemeine gegen diese Fliehkräfte verteidigt wird.

Kolja Reichert 

Michael Riedel

*1972, Rüsselsheim

 Einzelausstellungen:

  • ˈzɛlpstbəˈʃʁaɪ̯bʊŋ“, Museum der bildenden Künste Leipzig, 2019
  • „Grafik als Ereignis“, Museum Angewandte Kunst Frankfurt M., 2018
  • "CV [Curriculum Vitae]", Kunsthalle Zürich, 2017
  • „Dual Air [Dürer], Palais de Tokyo, Paris, 2013–2015
  • „Kunste zur Text“, Schirn Kunsthalle, Frankfurt M., 2012
  • Werke in öffentlichen Sammlungen:
  • Centre Pompidou, Paris
  • Städelmuseum, Frankfurt M.
  • The Museum of Modern Art, New York
  • Haus Konstruktiv, Zürich
  • Stedelijk Museum, Amsterdam
  • u. a.

Seit 2017 ist Michael Riedel Professor für Malerei und Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.

 

 

Weiterführende Links zu "Michael Riedel - Vier Vorschläge zur Veränderung von Allg(emein) in Frankfurter Allgemeine, 2019"
Courtesy der Künstler und neugerriemschneider, Berlin, © Thomas Bayrle / VG Bildkunst, 2019 Thomas Bayrle - Greta Thunberg – Blutkörperchen, 2019

Galerie neugerriemschneider

3.000,00 € *
Goldblau von Jiri Dokoupil – 2018 Goldblau von Jiri Dokoupil – 2018

Geuer & Geuer Art

ab 1.490,00 € *
Là ci darem la mano, 2021 mit Nussbaumholzrahmen Là ci darem la mano, 2021 | Falk von Schönfels

RE von Schönfels

ab 670,00 € *
Loungechair mit Armlehne in Perlmitternachtblau Outdoor Loungechair mit Armlehnen

Fuchs & Habicht

555,00 € *
Stupid Dreams, 2021 | Ulrike Theusner Stupid Dreams, 2021 | Ulrike Theusner

Galerie EIGEN + ART

2.200,00 € *
Der Abgesang, 2020 | Ulrike Theusner Der Abgesang, 2020 | Ulrike Theusner

Galerie EIGEN + ART

2.200,00 € *
Ice Orange Tree Ice Orange Tree

Galerie Till Breckner

36.000,00 € *
Estelle "Nebulaz" Table Estelle "Nebulaz" Table

vanory Manufaktur

1.790,00 € *
Courtesy der Künstler und neugerriemschneider, Berlin, © Tobias Rehberger, Fotos: Dieter Schwer Tobias Rehberger - Gesundheit, 2019

Galerie neugerriemschneider

3.300,00 € *
„Augen Blicke“: Wolfgang Haut – Am Nürburgring, 1977 „Augen Blicke“: Wolfgang Haut – Am Nürburgring, 1977

Frankfurter Allgemeine Zeitung

650,00 € *
Aleph – Skulptur aus dem 3D-Drucker Aleph – Skulptur aus dem 3D-Drucker

Eberhard Fiebig

ab 5.950,00 € *
Walt Whitman Set 2016 (Waterfall) und (Frozen Lake) - mit Rahmen Walt Whitman III und V als Set

Geuer & Geuer Art

ab 9.400,00 € *
Walt Whitman V (Frozen Lake) 2016 - mit Rahmen Walt Whitman V (Frozen Lake) 2016

Geuer & Geuer Art

ab 4.900,00 € *
Walt Whitman III (Waterfall) 2016 Walt Whitman III (Waterfall) 2016

Geuer & Geuer Art

ab 4.900,00 € *
Zuletzt angesehen