James Richards - Untitled / Cadavre Exquis / Manet Olympia

Auf 20 Exemplare limitiertes Kunstwerk

1.030,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 3-4 Wochen

Verkäufer ist nicht die F.A.Z., sondern der Kooperationspartner. Die Bestellabwicklung erfolgt über den Kooperationspartner. weitere Informationen

Frankfurter Allgemeine Zeitung hat dieses Produkt eigens für F.A.Z.-Leser ausgewählt und leitet Ihre Bestellung an den Hersteller direkt weiter. Die Bestellabwicklung und der Versand erfolgen nach den AGB des Herstellers Schellmann GmbH, Ainmillerstrasse 25, 80801 München. Die AGB und die Widerrufbelehrung können Sie hier einsehen. Eine Widerrufsbelehrung und ein Widerrufsformular erhalten Sie zusammen mit der Rechnung der Schellmann GmbH. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung tritt im Rahmen der Kooperation mit der Schellmann GmbH lediglich als Vermittler auf.

  • Schellmann Art
Die Stille Post der Künstler aus der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung Jedes Werk ist... mehr
"James Richards - Untitled / Cadavre Exquis / Manet Olympia"

Haben Sie Fragen oder benötigen Hilfe?

Dann rufen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Die Stille Post der Künstler aus der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung
Jedes Werk ist die Interpretation des vorangegangenen Werkes – beginnend mit Edouard Manets Klassiker „Olympia“ . Erst am Ende wurde die ganze Reihe sichtbar, die am 23. August 2020 die ganze Zeitung einnahm. So entstand ein kollektives Kunstwerk, das zum Dokument dieses Jahres wurde, von Corona bis Black Lives Matter. Alle Werke sind handsigniert und auf je 20 Exemplare limitiert.

Über das Werk von James Richards

James Richards haben wir alle Werke gezeigt. Außerdem haben wir ihm ein paar Wochen lang Zeitungen ins Berliner Atelier geschickt. Wir hofften, er würde daraus eine Super-Collage machen, wie wenn Algorithmen noch mal vom ganzen Cadavre Exquis träumten. Denn so sehen die Filme und Collagen des 1983 im walisischen Cardiff geborenen Künstlers aus: wie Bildarchive, die sich selbst verdauen. Und seine Soundarbeiten klingen wie in Zeitlupe gurgelnde Mahlströme. Als sei das Internet erstarrt und gleite als Schichten von Fossilien unter einem Mikrofilmprojektor entlang. Obwohl sie sich immer in der Fläche abspielt, wirkt Richards' Kunst körperlich. Irgendwas trifft sie im prekär gewordenen Verhältnis von Menschen und Bildern. Richards schafft Memento mori für das digitale Erhabene.
James Richards durchblätterte alle Zeitungen. Er studierte die nacheinander eintreffenden Werke. Als Joan Jonas Vögel schickte, beschloss er, einen Freund zu besuchen, dessen Papagei ihm nicht von der Schulter weicht. Das Sommernachmittagslicht im Hintergrund stammt aus unserer Zeitung, auch die Blüte oben links. Auf dem Tisch des Freundes auch eine Zeitung. Die Werke der anderen sind nicht sichtbar, und trotzdem fühlt es sich an, als sei der Manet jetzt aufgetrennt, die kosmische Ladung entwichen, der Ballon in der Luft. Und Laure, die schwarze Figur, in der Gegenwart angekommen. Sie stemmt sich, trotz aller Intimität, gegen das Bild.

Weitere Informationen

  • Digitaler Pigmentdruck
  • 54 x 40 cm
  • Signiert und arabisch nummeriert
  • Versicherter Versand

 

Schellmann-Art_Cadavre-Exquis_Manet-Olympia-Original_RGB_M

                                                                                                                 Foto Patrick Schmidt/Musée d'Orsay

 

 

Weiterführende Links zu "James Richards - Untitled / Cadavre Exquis / Manet Olympia"
Rom | Pyramide des Caius Cestius Rom | Pyramide des Caius Cestius

Gerd Kittel

1.190,00 € *
Estelle "Nebulaz" Table Estelle "Nebulaz" Table

vanory Manufaktur

1.790,00 € *
„Augen Blicke“: Wolfgang Eilmes – Nordirland, 1997 „Augen Blicke“: Wolfgang Eilmes – Nordirland, 1997

Frankfurter Allgemeine Zeitung

650,00 € *
Sessel Vostra Wood von Walter Knoll - Monarch Sessel Vostra Wood - Monarch

Walter Knoll

1.020,00 € *
Aluminiumrahmen, Silber matt und kreuz gebürstet Rissa - Romantik is over (2021)

DIE GALERIE

ab 890,00 € *
Rom | am Marcellustheater Rom | am Marcellustheater

Gerd Kittel

1.190,00 € *
Stehpult buckowski Stehpult buckowski

das kleine b

1.170,00 € *
People on Ice, 2021 | Ulrike Theusner People on Ice, 2021 | Ulrike Theusner

Galerie EIGEN + ART

2.200,00 € *
6-Gänge-Gourmet-Menü 6-Gänge-Gourmet-Menü

Relais & Châteaux | Restaurant Lafleur

Ausverkauft
350,00 € *
Vase Artemis Vase Artemis mit Platinum Lines

Höchster Porzellan-Manufaktur

598,00 € *
Austernbrecher Marisco Austernbrecher Marisco

mono Manufaktur

350,00 € *
Holzrahmen mit warm-silberner Farbe Joe Tilson - Finestra Veneziana

DIE GALERIE

ab 2.500,00 € *
Werner Burri’s Vase Ritzdekor Werner Burri’s Vase Ritzdekor

Hedwig Bollhagen Werkstätten

869,00 € *
Aleph – Skulptur aus dem 3D-Drucker Aleph – Skulptur aus dem 3D-Drucker

Eberhard Fiebig

ab 5.950,00 € *
Nesmuk Streichriemen Nesmuk Streichriemen

Nesmuk

165,00 € *
Stilio Tischleuchte mit Kristallglas als F.A.Z. Edition Stilio Tischleuchte mit Kristallglas

Dinnebier Licht

895,00 € *
Midgard Leuchte Midgard Leuchte

Midgard Licht

ab 670,00 € *
Drehkugelschreiber Drehkugelschreiber

Waldmann Schreibgerätemanufaktur

219,00 € *
Schreibset von Ralf Brüll Schreibset aus Rüsterholz

Ralf Brüll Schreibgeräte

1.190,00 € *
Günther Uecker – Friedensgebote Blatt 9 Günther Uecker – Friedensgebote Blatt 9

Geuer & Geuer Art

Ausverkauft
ab 6.800,00 € *
Zuletzt angesehen