Höchster Porzellan-Manufaktur

Auch diejenigen Dinge schön und exklusiv zu fertigen, die nicht immer vordergründig sichtbar sind, gehört zur Philosophie der Höchster Porzellan-Manufaktur. Die kunsthandwerkliche, traditionelle Verarbeitung ist noch heute von unverzichtbarer Bedeutung, weil nur sie das Optimum an Exklusivität und Hochwertigkeit garantiert. Das Manufakturporzellan ist etwas, das man nur mit besonderer Sensibilität herstellen kann. Diese Sorgfalt begründet die strenge Auswahl der Rohstoffe, denn die Manufaktur verwendet ausschließlich natürliche, traditionelle Materialien wie Kaolin, Feldspat und Quarz zur Herstellung des feinen Manufakturporzellans.So ist jedes Exponat der Höchster Porzellan-Manufaktur Ausdruck von kunsthandwerklicher Qualität, Tradition, Ästhetik und Individualität - Zeichen eines Stils, der nicht von Tagestrends bestimmt wird, sondern die Zeit auf seine Weise prägt.

Im Zeichen des Mainzer Rades entsteht seit über 270 Jahren Höchster Porzellan, das Kenner zu den Spitzenleistungen der europäischen Porzellankunst zählen. 1746 erteilt der Mainzer Erzbischof und Kurfürst Johann Friedrich Carl von Ostein der Manufaktur in Höchst am Main das Gründungsprivileg, die damit zweitälteste Porzellanmanufaktur in Deutschland ist. Manche Figuren, Prunkvasen oder Service, die einst die Schlösser in Mainz und im Rheingau schmückten, sind heute weltweit bekannt. Zeitgenössische Porzellankunst, sowie deren konsequente Weiterentwicklung drücken sich in der besonderen Schönheit und Wertigkeit Höchster Porzellans aus. Exklusiv für F.A.Z. Selection wurde eine limitierte Auflage dieses Porzellans in der Farbe Rostrot hergestellt.

Exklusiv für F.A.Z. Selection wurde eine limitierte Auflage dieses Porzellans in der Farbe Rostrot hergestellt.

Zuletzt angesehen