F.A.Z. Weinselection - Lieblinge des Jahres

F.A.Z. Weinselection

300,00 € *
Inhalt: 4.5 Liter (66,67 € * / 1 Liter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 3 - 5 Tage

Verkäufer ist nicht die F.A.Z., sondern der Kooperationspartner. Die Bestellabwicklung erfolgt über den Kooperationspartner. weitere Informationen

Frankfurter Allgemeine Zeitung hat dieses Produkt eigens für F.A.Z.-Leser ausgewählt und leitet Ihre Bestellung an den Hersteller direkt weiter. Die Bestellabwicklung und der Versand erfolgen nach den AGB des Herstellers Rhein-Main Weinselection UG, Karolingerstr. 3, 55283 Nierstein. Die AGB und die Widerrufbelehrung können Sie hier einsehen. Eine Widerrufsbelehrung und ein Widerrufsformular erhalten Sie zusammen mit der Rechnung von Rhein-Main Weinselection UG. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung tritt im Rahmen der Kooperation mit Rhein-Main Weinselection UG lediglich als Vermittler auf.

Dieser Artikel ist nur zur Abgabe an Personen, die bereits das 18. Lebensjahr erreicht haben geeignet. Bitte bestätigen Ihr Alter indem sie auf untenstehenden Button klicken.
Altersverifizierung
  • Rhein-Main Weinselection
Einmal jährlich werden die von Gastro-Kritiker Jürgen Dollase und Wein-Kolumnist Stephan... mehr
"F.A.Z. Weinselection - Lieblinge des Jahres"

Haben Sie Fragen oder benötigen Hilfe?

Dann rufen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Einmal jährlich werden die von Gastro-Kritiker Jürgen Dollase und Wein-Kolumnist Stephan Reinhardt gekürten Köche und Winzer bzw. Weine des Jahres 2022 in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vorgestellt.

Sie finden im F.A.Z. Selection Shop nun 6 Weine der prämierten Weingüter in einem Paket!

Nachfolgend finden Sie die Beschreibungen aus der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, ergänzt um Beschreibungen des Weinkritikers Fabian Lange, der die Weine zusammengestellt hat.

(F.A.S.)
Rotwein des Jahres

2017 Assmannshausen Höllenberg GG, Weingut Krone Assmannshausen

Die im Dunkeln sieht man nicht. Wohl kaum hat Bert Brecht in der „Dreigroschenoper“ an die Kellermeister des Landes gedacht, aber bitte: Die im Licht waren auch bei den Weingütern Wegeler immer andere. Daher jetzt: Michael Burgdorf, seit 22 Jahren die verlässlichste Konstante des Hauses, zu dem seit 15 Jahren auch die Krone Assmannshausen gehört. (Fast) nichts als Rotwein wird hier erzeugt, Spätburgunder natürlich, immer schon, auf Phyllit-Schiefer, der das Rheinische Schiefergebirge trägt und eben Burgdorfs Rotweine, allen voran das Große Gewächs aus dem Höllenberg. Dieser saftige, salzige und vor allem vitale Wein kommt erst spät in den Verkauf, so wie früher, als deutscher Rotwein noch Assmannshäuser bedeutete. Und dann steht er da: leuchtend rot, fest, markant, kein Charmeur, aber selbstbewusst und terroirgeprägt; ein rigoroser Klassiker der deutschen Rotweinliteratur. Hält ewig.

Lange_Lieblinge_Winzer_Krone_RGB_L

(F.A.S.)
Innovation des Jahres
Sophie und Steffen Christmann, Weingut A. Christmann + Sektgut Christmann & Kauffmann, Gimmeldingen, Pfalz

„Innovation“ ist hier eine Auszeichnung dafür, dass sich etablierte Betriebe neu erfinden können. Steffen Christmann ist ja nicht nur Präsident des VDP, des Verbands der Prädikatsweingüter, sondern führt einen Familienbetrieb, der seit einer Generation Spitzenweine erzeugt, allen voran das Große Riesling Gewächs aus dem Königsbacher Idig. Schon 2004 hatte Christmann auf biodynamischen Weinbau umgestellt. Mit Eintritt der Tochter Sophie in den Betrieb ist hier ein Wind durchgerauscht, der alles, was nicht in die absolute Spitzenklasse führt, mit sich riss. Was blieb, ist des Wesens Kern: allerbeste, nur mit Riesling oder Spätburgunder bestockte Weinberge in Ersten und Großen Lagen. Der alte Bauchladen: Geschichte. Noch dazu haben Vater und Tochter mit dem Elsässer Matthieu Kauffmann das Sektgut Christmann & Kauffmann gegründet, das in den kommenden Jahren Weltklasse-Sekte aus Spitzenlagen in den Markt bringen wird. Kauffmann kann das, er war jahrelang Kellermeister bei Bollinger Champagne. Seit hier alles anders ist, ist Steffen Christmann der einzige Winzer, der mit dem Alter immer jünger wird.

(Weinkritiker Fabian Lange)
2021 Riesling trocken „Aus den Lagen“
Der Riesling „Aus den Lagen“ wird aus Weinen komponiert, die von den besten Lagen des Weinguts Christmann stammen, wie zum Beispiel Ölberg, Idig, Meerspinne oder Vogelsang. Er stammt zu einhundert Prozent von Trauben aus biodynamischem Anbau, die nach einer Maischestandzeit spontan ohne Hefezusatz vergären und im Doppelstückfass heranreifen.
Ein für den Jahrgang 2021 exemplarischer Riesling, sehr fein, hochelegant und dabei klar wie ein Bergbach. Dabei scheint die typische Pfälzer Rieslingpower hindurch. Im Duft eher floral, schlank und klar, dafür im Mund sofort sehr präsent. Er erinnert an reife gelbe Steinfrüchte sowie Zitruszesten. Dabei verläuft er sehr stringent und spannungsreich mit vollreifer Frucht und schillerndem, vibrierendem Finale. In den nächsten acht Jahren perfekt zu genießen.

Lange_Lieblinge_Winzer_Christmann_RGB_L


(F.A.S.)
Schatzkammerwein des Jahres
2009 Wallufer Walkenberg Riesling Auslese Alte Reben, Weingut J. B. Becker, Walluf

Das Weingut von Hans-Josef Becker ist im Rheingau so etwas wie ein gallisches Dorf. Dabei ist Becker kein Rebell, er ist vielmehr ein Bewahrer, ein schnurrbärtiger Schutzpatron des Authentischen. Er benutzt noch immer die alten Prädikate auch für trockene Weine. Die Botschaft: Mein Wein ist naturrein. Nicht aufgebessert, nicht abgeschmirgelt, sondern gottgewollt. Die Spätburgunder sowieso, aber auch die meisten Rieslinge sind herzhaft trocken. Und wenn sie es nicht sind, dann hat Gott das so haben wollen. Wenn Beckers Weine einige Jahre in seinem Keller gereift sind wie die nicht ganz trocken gegorene 2009er Auslese aus dem Walkenberg, die er im Spätsommer wieder in den Verkauf brachte, dann will man jede Flasche allein trinken. Ein Maulvoll Riesling ist das! Viele 2009er hängen heute ja in den Seilen, dieser aber tanzt, schmatzt, bezirzt und preist: den Wallufer Walkenberg.

Lange_Lieblinge_Winzer_Becker_RGB_L


(F.A.S.)

Winzerin des Jahres
Dr. Simone Adams, Adams Weine, Ingelheim

Stefan Reinhardt – F.A.Z. Wein-Kolumnist –  hatte vor Jahren schon gewarnt: In Ingelheim am Rhein entsteht etwas, das sich zu verfolgen lohnt. Damals waren Simone Adams’ Weine noch nach Kalibergrößen benannt: je größer, desto doller. Inzwischen benötigt sie Kaliber nur noch bei der Jagd und fokussiert im Weinberg ganz auf das System aus Boden, Pflanze und Licht. Zuweilen kommt es mir vor, als seien ihre Reben ihre Haustiere. Ihre Zeilen stehen auf Kalkverwitterungsböden und tragen Burgundersorten: Chardonnay, Weiß-, Grau- und Spätburgunder. „Emphatischen Weinbau“ hat Adams mal genannt, was sie da auf zehn Hektar tut. Höchst achtsam und kreativ betreibt sie diesen, selbstverständlich nach biodynamischen Kriterien, auf der Suche nach „der Eleganz, dem Puren, der Finesse“. Das Ergebnis sind subtile, sprechende, höchst authentische Ingelheimer Burgunder, an denen selbst Hajo Becker, Preisträger der Kategorie „Schatzkammerwein“, seine Freude haben dürfte.

(Weinkritiker Fabian Lange)
2019 Spätburgunder „Auf dem Haun“
Simone Adams
 verwendet hier Trauben, die perfekt ausgereift sind, allerdings ohne jedwede Überreife. In diesem außergewöhnlichen Spitzenjahr hat sie zu einhundert Prozent die Rappen (also Stiele) mitvergoren, um den Wein noch feiner und komplexer in der Aromatik zu gestalten und ihm unverwechselbare Aromen mitzugeben, über die nur die vollausgereiften Stiele verfügen.
Der Spätburgunder zeigt im Glas transparentes Granatrot und duftet nach Cassis, Mandeln, Kirschen, einem Hauch Lebkuchen und Noten, die an Bienenwachs erinnern. Auch Anklänge von Herbstwald, Morcheln und Wacholder klinken sich in die Aromatik ein. Im Mund bringt der Wein dann dichte, sehr elegante Gerbstoffe, feine, ausgewogene Säure und Frucht, die das Geschmacksgeschehen dynamisieren. Die feinkörnigen Gerbstoffe sind reif, ausgewogen und bestens integriert. Ein bis in die Spitzen kultivierter Pinot Noir. Jetzt bis mindestens 2025 optimal.

Lange_Lieblinge_Winzer_Adams_RGB_L


(F.A.S.)
Süßwein des Jahres
2009 Welschriesling Trockenbeerenauslese, Weingut Velich, Apetlon, Burgenland (A)

Nicht, dass es in Deutschland nicht genügend Weltklasse-Süßweine gibt, aber wer bitte trinkt sie, wenn man sie teuer bezahlt hat, aber dennoch Jahrzehnte darauf warten muss? Die 2009er Trockenbeerenauslese von Heinz Velich im Burgenland reifte bis vor Kurzem im Eichenfass, ohne je eine Schwefelgabe erhalten zu haben. Entsprechend bernsteinfarben ist dieser Welschriesling, der mit Rheinriesling nichts zu tun hat. Unfassbar tief und intensiv im balsamischen Duft, verbindet sich am Gaumen Süße mit Komplexität in Form einer reichhaltigen Textur und Aromenvielfalt, wie sie deutsche Rieslinge erst nach 50 Jahren entwickeln, wenn überhaupt. Dörrfrüchte, Malz, Schwarztee, Orangenzesten, Karamell, dazu die würzig-kristalline Säure des Welschen: Diese TBA ist ein Gedicht.

Lange_Lieblinge_Winzer_Velich_RGB_L


(Weinkritiker Fabian Lange)
2020 Ingelheim Weissburgunder

Vom Weingut Adams haben wir noch einen zweiten Wein im Paket, der die faszinierende Leistungsfähigkeit dieser jungen Winzerin unter Beweis stellt. Ihr Weißburgunder erinnert im Duft an reife Birnen, Zitronen und weißen Blüten und ist mit einer Idee von Waldmeister und Kerbel auch ein wenig vegetabil angehaucht. Im Mund zeigt sich dieser Wein richtig trocken und geht kraftvoll-würzig in ein schmelziges Finale über. Die moderate Fruchtsäure verleiht dem Wein Frische und einen saftig-cremigen Verlauf am Gaumen mit herrlichem Nachhall.

Weiterführende Links zu "F.A.Z. Weinselection - Lieblinge des Jahres"
Seit mehr als zwanzig Jahren schreibt der Journalist und Autor Fabian Lange über Wein, Genuss... mehr

Seit mehr als zwanzig Jahren schreibt der Journalist und Autor Fabian Lange über Wein, Genuss und Lebensart in führenden deutschen Publikationen. Er hat mehr als 15 Bücher über Wein und Genussthemen veröffentlicht und ist für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung seit über 15 Jahren als Autor tätig. Er zählt mit seinen Beiträgen zu den wichtigen kritischen Weinautoren Deutschlands. Darüber hinaus moderiert Fabian Lange in Frankfurt am Main Veranstaltungen und Weinseminare in der von ihm gegründeten Genießerakademie. 

Exklusiv für den Selection-Shop der Frankfurter Allgemeinen Zeitung hat Fabian Lange die Rhein-Main Weinselection gegründet, in der er ausgewählte Weine für die Leser der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zusammenstellt. Als Autor verfasst er die Texte zu den Weinpaketen, die Weinbeschreibungen und Winzerporträts, die den Themenpaketen beiliegen. Getreu der Devise „Man schmeckt nur, was man weiß“, ist dem interessierten Leser ein voller Genuss der Weinauswahl garantiert.

 


NEU
GolfQuant F.A.Z. Edition GolfQuant F.A.Z. Edition

GolfQuant

3.790,00 € *
F.A.Z. Lieblinge des Jahres 2022 F.A.Z. Lieblinge des Jahres 2022

Althoff Grandhotel Schloss Bensberg

Ausverkauft
335,00 € *
F.A.Z. Weinselection Beste Lagen Deutschlands F.A.Z. Weinselection Beste Lagen Deutschlands

Rhein-Main Weinselection

106,75 € *
Inhalt 4.5 Liter (23,72 € * / 1 Liter)
F.A.Z. Weinselection - 18 Weine aus Deutschen Weinregionen F.A.Z. Weinselection - 18 Weine aus Deutschen Weinregionen

Rhein-Main Weinselection

339,20 € *
Inhalt 4.5 Liter (75,38 € * / 1 Liter)
F.A.Z. Weinselection - Paket 2 F.A.Z. Weinselection - Paket 2

Rhein-Main Weinselection

114,00 € *
Inhalt 4.5 Liter (25,33 € * / 1 Liter)
Rheingauer Riesling Brut 2017 Rheingauer Riesling Brut 2017

Schloss Vaux

19,90 € *
Inhalt 0.75 Liter (26,53 € * / 1 Liter)
Spätburgunder GG 2018 Spätburgunder GG 2018

Weingut Bergdolt St. Lamprecht

35,00 € *
Inhalt 0.75 Liter (46,67 € * / 1 Liter)
F.A.Z.-Weinselection Baden F.A.Z. Weinselection Baden

Rhein-Main Weinselection

Ausverkauft
79,80 € *
Inhalt 4.5 Liter (17,73 € * / 1 Liter)
NEU
NEU
Loes Heerink | 2015 | Gemüsehändlerin Loes Heerink | 2015 | Gemüsehändlerin

F.A.Z. Magazin

590,00 € *
F.A.Z. Weinselection - Paket 1 F.A.Z. Weinselection - Paket 1

Rhein-Main Weinselection

114,00 € *
Inhalt 4.5 Liter (25,33 € * / 1 Liter)
Vaux Träublein - prickelnd ohne Alkohol Vaux Träublein - prickelnd ohne Alkohol

Schloss Vaux

9,50 € *
Inhalt 0.75 Liter (12,67 € * / 1 Liter)
Loungechair mit Armlehne in Perlmitternachtblau Outdoor Loungechair mit Armlehnen

Fuchs & Habicht

555,00 € *
Spätburgunder Réserve 2019 Spätburgunder Réserve 2019

Weingut Schloss Ortenberg

ab 29,00 € *
Inhalt 0.75 Liter (38,67 € * / 1 Liter)
NEU
Kathrin Makowski | 2019 | Pamukkale Kathrin Makowski | 2019 | Pamukkale

F.A.Z. Magazin

590,00 € *
Below Deck – Original von Amy Ernst Below Deck – Original von Amy Ernst

DIE GALERIE

Ausverkauft
ab 6.800,00 € *
6-Gänge-Gourmet-Menü 6-Gänge-Gourmet-Menü

Relais & Châteaux | Restaurant Lafleur

Ausverkauft
395,00 € *
Receiver CS 2.3 F.A.Z.-Edition Receiver CS 2.3 F.A.Z.-Edition

AVM Audio Video Manufaktur

4.999,00 € *
TUBE TUBE

Möbeldesign Jonas Nitsch

ab 395,00 € *
F.A.Z. Weinselection Ribera del Duero F.A.Z. Weinselection Ribera del Duero

Rhein-Main Weinselection

Ausverkauft
79,80 € *
Inhalt 4.5 Liter (17,73 € * / 1 Liter)
NEU
Thomas Kellner | 2016 | Mosaik-Bilder Thomas Kellner | 2016 | Mosaik-Bilder

F.A.Z. Magazin

590,00 € *
NEU
Daniel Pilar | 2017 | Tote Hosen Daniel Pilar | 2017 | Tote Hosen

F.A.Z. Magazin

590,00 € *
NEU
F.A.Z. Weinselection - Paket 3 F.A.Z. Weinselection - Paket 3

Rhein-Main Weinselection

114,00 € *
Inhalt 4.5 Liter (25,33 € * / 1 Liter)
Woman – Original von Amy Ernst Woman – Original von Amy Ernst

DIE GALERIE

ab 6.800,00 € *
Votive Dance 1 – Original von Amy Ernst Votive Dance 1 – Original von Amy Ernst

DIE GALERIE

ab 6.800,00 € *
TIPP!
T4 Oki Beistelltisch - T4

Walter Knoll

636,00 € *
TIPP!
T1 Oki Beistelltisch - T1

Walter Knoll

460,00 € *
Kugelschreiber aus Wüsteneisenholz Kugelschreiber aus Wüsteneisenholz

Ralf Brüll Schreibgeräte

ab 249,00 € *
2 Sterne Gourmet-Erlebnis im Schwarzwald 2 Sterne Gourmet-Erlebnis im Schwarzwald

Relais & Châteaux | Hotel Dollenberg

Ausverkauft
ab 938,00 € *
Bernds Kompaktrad Gretel Bernds Kompaktrad Gretel

Bernds Fahrrad-Manufaktur

ab 4.400,00 € *
Nelson Müller Gourmetparty mit Nelson Müller auf Burg Schwarzenstein

Relais & Châteaux | Burg Schwarzenstein

Ausverkauft
199,00 € *
Midgard Hängeleuchte K831 Midgard Hängeleuchte K831

Midgard Licht

589,00 € *
Joco Nest Joco Nest

Walter Knoll

695,00 € *
Ice Orange Tree Ice Orange Tree

Galerie Till Breckner

36.000,00 € *
 MeisterSinger NEO Klassik | Feinmaschiges Milanaiseband MeisterSinger NEO Klassik

MeisterSinger

1.150,00 € *
Sinn Uhr 1739 - Stehend Sinn Uhr 1739

Sinn Spezialuhren

2.250,00 € *
Umhängetasche Frontansicht Umhängetasche Vesterø

Alexandra Svendsen

680,00 € *
Zuletzt angesehen